20

20. Dezember
 

du stille du
 
du stille du
die aus meinem herzen strömt
teile dich auf
verzweige dich
erfließe dir
verlärmte herzen

öffne sie
den frieden zu erhören
zu lauschen
dem leisen ton
in dem die liebe zu uns spricht

du stille du
umarme das geschrei
beuge sein knie
vor dem erhabenen glück
das auf dem wege
uns erblüht
der weihnacht heißt

 

2 Gedanken zu „20

    • 20. Dezember 2019 um 17:01
      Permalink

      ach ja, wie recht du doch hast, lieber helmut!
      danke und lieben gruß
      lintschi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu evelyne w. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: