Schön wars!

Und ich möchte mich auf das Allerherzlichste bedanken. Und ich hab vieles, wofür ich danken kann:
Für die Einladung, bei der „Langen Nacht der Bibliotheken“ meine Luise Pimpernell und den „Tod eines Surfers“ im Gemeindezentrum Deutsch Kaltenbrunn präsentieren zu dürfen.
Für die tolle Ausrichtung der Veranstaltung, für den so herzlichen Empfang von Bibliotheksleiterin Eveline Wilfinger, für das entzückende Geschenk, das mir die Frau Bürgermeisterin überreichte, aber natürlich am Allermeisten für die gute Laune des Publikums!

Es hat viel Spaß gemacht und ich glaube, ich kann sagen – auch gebracht. 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: